Mauna Loa

MEHR

ÜBER UNS

Wir, das sind Chris, Mätthu und Reto. Zusammen sind wir 85 Jahre jung und, obwohl drei verschiedene Dialekte sprechend, alle im Kanton Bern wohnhaft. Uns verbindet, nebst einer grossen Freude an Outdooraktivitäten aller Art, unsere Begeisterung für fremde Länder und Kulturen. Zusammengerechnet verbrachten wir etwa 13 Lebensjahre in 60 Ländern auf 6 Kontinenten und haben dabei unbezahlbare, uns nachhaltig prägende Eindrücke nach Hause gebracht.

Ansonsten sind wir ganz „normale“ Schweizer mit festem Wohnsitz, einem gerne ausgeübten Beruf und einem hervorragenden Umfeld, das uns in allen Lebenslagen unterstützt. Wir putzen unsere Wohnungen, zahlen Steuern, gehen einkaufen, stellen unser Altpapier wie in der Schweiz üblich in sauber geschnürten Bünden vor die Türe und ärgern uns gelegentlich über Kleinigkeiten.

Nichts Spezielles also, hätten wir uns nicht vom berühmten Lied Peter Rebers „Mir si d Chinder vom Kolumbus, mir si d Söhn vom Magellan…“ inspirieren lassen und stünden nun mit einer Jacht und einem Segelprojekt da…

MEHR

DAS PROJEKT

3 Freunde

1 Jacht

1 Weltkugel

12 Monate

Start: Mittelmeer

Ziel: unbekannt

MEHR

MAUNA LOA

Jedes Projekt braucht einen Star. Unserer ist die Mauna Loa. Die reiseerfahrene Jacht ist gerade 20 geworden. Gebaut um die Welt zu bereisen, ist sie für jedes Abenteuer gerüstet. Im Gegensatz zu uns kennt sie den Weg in die Karibik und zurück schon auswendig. Wir werden garantiert viel von ihr lernen.

MEHR

REISEROUTE UND AKTUELLE POSITION

Hier könnt ihr unsere Reise nachverfolgen. Dank GPS und Funkverbindung können wir euch von fast überall auf der Welt über unsere aktuelle Position auf dem Laufenden halten. Ausserdem findet ihr unter "MEHR" zu jeder Position einen kurzen Kommentar, wie es uns gerade geht.

NEUIGKEITEN

Schwein gehabt?!

Abenteuer auf See bedingen bei unserer Crew mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Medizin auf See. Hoffentlich werden es jedoch nur Lappalien sein. Da Chris uns in diesem Gebiet schon einiges voraus ist, haben Reto und ich uns diesem Thema in einem Kurs Anfang Dezember angenommen. mehr

Mätthu - 7 January, 2018

Feinstaub Grenzwert deutlich überschritten

Vier Männer mit kistenweise Werkzeug machen sich an unserer Mauna Loa zu schaffen. Dieses Bild hat sich den anderen Stegbewohnern während den letzten Monaten gleich zwei Mal geboten. Warum uns ein schlecht ablaufendes Waschbecken für mehr als 3 Tage beschäftigte und wieso das ganze Schiff jetzt staubig ist, erfahrt ihr in diesem Blogartikel. mehr

Reto - 10 December, 2017

Seenotfall in Norddeutschland

Das Schiff brennt. Unsere Löschversuche haben nichts gebracht, wir müssen von Bord. Ich setze einen Notruf über Funk ab. Mätthu schiesst rote Fallschirmraketen. Und dann evakuieren wir die gesamte Mannschaft. Rettungswesten gehen auf, die Kleidung wird im Wasser tonnenschwer. Der Wind heult ohrenbetäubend, Regen peitscht uns ins Gesicht, während wir die kopfüber liegende Rettungsinsel drehen müssen. Ein weiterer Kraftakt, dann sind wir alle in der Insel.  Blitze zucken über den Himmel, während wir im Dunkeln von fast 3m hohen Wellen kräftig durchgeschüttelt werden. Dann endlich naht Hilfe:  Wir werden vom Helikopter an der Winde abgeborgen. Nass und vor Kälte zitternd stehen wir danach am Beckenrand und sind froh, dass unser Seenotfall nur gestellt ist. Wir befinden uns in einer gigantischen Trainingsanlage für Seerettung in Norddeutschland und üben den Ernstfall. mehr

Chris - 4 November, 2017

NEUSTE BILDER